Spielplan

Spielplan 2019-09-22T17:28:40+00:00
Montag
20.04.
10:30 Uhr
Ausverkauft
Die Bremer Stadtmusikanten 0680 (Jesko Döring)

Gemeinsam sind wir stark! Das Motto der Bremer Stadtmusikanten. Nachdem sie geflüchtet sind, machen sich Esel, Hund, Katze und Hahn auf den Weg ins Ungewisse. In einem Haus im Wald treffen sie auf ihre früheren Besitzer. Nun ist aller Mut angesagt und so vertreiben die vier ihre ehemaligen Halter mit lautem Gesang, um ihre Zukunft zu sichern. Musikalisch mit eigenem Song, humorvoll und viel Spielwitz begleiten wir sie dabei.

Donnerstag
23.04.
20:00 Uhr
Froh ist der Schlag unsrer Herzen (Foto Viktoria Kühne)

Liegengebliebenes lenkt eine Putzfrau von ihrer eigentlichen Arbeit ab. Die Frau verliert sich in ihren Erinnerungen an eine Kindheit in den 1980er Jahren der DDR. Alte Zeitgenossen, Dokumente und Sehnsüchte leiten ihren Blick zurück und lassen ihre Zeit als Jung- und Thälmannpionier wieder lebendig werden. Die Vergangenheit, die in ihr wohnt, zeigt sich. Lebt das still Vergessene weiter? Ein heiteres Spiel mit Bruchstücken, Erinnerungen und Liedern.

Freitag
24.04.
20:00 Uhr
Froh ist der Schlag unsrer Herzen (Foto Viktoria Kühne)

Liegengebliebenes lenkt eine Putzfrau von ihrer eigentlichen Arbeit ab. Die Frau verliert sich in ihren Erinnerungen an eine Kindheit in den 1980er Jahren der DDR. Alte Zeitgenossen, Dokumente und Sehnsüchte leiten ihren Blick zurück und lassen ihre Zeit als Jung- und Thälmannpionier wieder lebendig werden. Die Vergangenheit, die in ihr wohnt, zeigt sich. Lebt das still Vergessene weiter? Ein heiteres Spiel mit Bruchstücken, Erinnerungen und Liedern.

Samstag
25.04.
20:00 Uhr
Froh ist der Schlag unsrer Herzen (Foto Viktoria Kühne)

Liegengebliebenes lenkt eine Putzfrau von ihrer eigentlichen Arbeit ab. Die Frau verliert sich in ihren Erinnerungen an eine Kindheit in den 1980er Jahren der DDR. Alte Zeitgenossen, Dokumente und Sehnsüchte leiten ihren Blick zurück und lassen ihre Zeit als Jung- und Thälmannpionier wieder lebendig werden. Die Vergangenheit, die in ihr wohnt, zeigt sich. Lebt das still Vergessene weiter? Ein heiteres Spiel mit Bruchstücken, Erinnerungen und Liedern.

Donnerstag
30.04.
20:00 Uhr
Siegfried (Jesko Döring)

Der Nibelungenschatz liegt im Orkus, genauer: in der Klärgrube eines Plumpsklos. Darauf hockt Alberich, König der Zwerge und Elfen, und hält Wache, das hat er Siegfried geschworen – und das zu einer Zeit, als ein Schwur noch Konsequenzen hatte: vor achthundert Jahren. Viel Zeit also um zu grübeln und um zu hassen.

Samstag
02.05.
20:00 Uhr
Siegfried (Jesko Döring)

Der Nibelungenschatz liegt im Orkus, genauer: in der Klärgrube eines Plumpsklos. Darauf hockt Alberich, König der Zwerge und Elfen, und hält Wache, das hat er Siegfried geschworen – und das zu einer Zeit, als ein Schwur noch Konsequenzen hatte: vor achthundert Jahren. Viel Zeit also um zu grübeln und um zu hassen.

Sonntag
03.05.
17:00 Uhr
Siegfried (Jesko Döring)

Der Nibelungenschatz liegt im Orkus, genauer: in der Klärgrube eines Plumpsklos. Darauf hockt Alberich, König der Zwerge und Elfen, und hält Wache, das hat er Siegfried geschworen – und das zu einer Zeit, als ein Schwur noch Konsequenzen hatte: vor achthundert Jahren. Viel Zeit also um zu grübeln und um zu hassen.

Donnerstag
07.05.
19:00 Uhr
Die Schichtls - eine Dynastie lebt

Wir laden zu einer besonderen Erlebnis-Führung ein: Vor 125 Jahren wurde Xaver Schichtl geboren. Folgen Sie uns durch die dunkle Villa auf den Spuren der ersten Marionettendynastie der Stadt Magdeburg!

Sonntag
10.05.
15:00 Uhr
König Kolossal 01 (Foto Viktoria Kühne)

Ein kurzweiliges Spiel in einer überproportionalen Bauklotzlandschaft mit vielen Figuren und einem Spieler, das unseren Größenwahn gehörig auf den Kopf stellt und an deren Ende Genügsamkeit und die Liebe zum Kleinen im Mittelpunkt stehen.

Sonntag
10.05.
16:30 Uhr
König Kolossal 01 (Foto Viktoria Kühne)

Ein kurzweiliges Spiel in einer überproportionalen Bauklotzlandschaft mit vielen Figuren und einem Spieler, das unseren Größenwahn gehörig auf den Kopf stellt und an deren Ende Genügsamkeit und die Liebe zum Kleinen im Mittelpunkt stehen.

                  

Die Spielzeit DAS ERSTE MAL wird unterstützt durch: