Im Zuge der Unterzeichnung der Erklärung DIE VIELEN e.V. gründete sich innerhalb der Belegschaft des Puppentheaters eine Arbeitsgruppe. Unter dem Namen Stand.Punkt verfolgt sie das Ziel, einen Beitrag zur öffentlichen Debatte zu leisten und diesem eine Bühne zu bieten, indem sie zu verschiedenen Themenschwerpunkten Sonderveranstaltungen organisieren – über den Spielplan hinaus.

Im Rahmen einer Kampagne zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt stellt der Verein Tadel verpflichtet! Kleiner 5 Organisationen auf ihrem Blog vor, die sich für Toleranz/Demokratie/politische Teilhabe/Inklusion/Diversität einsetzen. Wir freuen uns sehr über den Beitrag zu unserer Initiative Stand.Punkt: https://www.kleinerfuenf.de/de/blog/2021-05-30-politischer-diskurs-statt-meinungsmache

03.10.2021 / 17-19 Uhr / kostenfrei

Borderliner – Wieviel Grenzen braucht Europa?

Theatrale „Familienaufstellung“ mit Publikumsgespräch

Borderliner – Wieviel Grenzen braucht Europa?

Der Geburtstag Deutschlands wird zum Anlass für ein theatrales „Familientreffen“.  Eine Handvoll europäischer Länder kommen zusammen zu einer Familientherapie, um an ihrer psychischen Verfassung zu arbeiten. Traumata, Vorurteile und tiefe Spaltungen treten zu Tage. Gibt es Rettung für das angeschlagene Europa?

Das Künstlerkollektives um Katja Hensel zeigt auf unterhaltsame Weise eine seelische Bestandsaufnahme der EU.

Zusammen mit dem Vorsitzenden der Europa-Union Sachsen-Anhalt e.V. (Thomas Rieke) kommen wir anschließend zu den Fragen vertiefend ins Gespräch.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Interkulturellen Woche statt.

Die Teilnahme ist nur mit verbindlicher Anmeldung bis zum 30.09.2021 unter stand.punkt@ptheater.magdeburg.de möglich.