Project Description

KONZEPT, PUPPEN UND SPIEL Neville Tranter TEXT Neville Tranter nach Alfred Jarry KÜNSTLERISCHE UND TECHNISCHE UNTERSTÜTZUNG Wim Sitvast

Ein Stück über das Groteske und Bizarre in einer dunklen Welt | Ubu ist impulsiv, gewalttätig und egozentrisch. Dummheit macht er zu seiner größten Kraft – und in diesem Punkt zeigen so manche Führer in unserer heutigen Welt eine unangenehme Ähnlichkeit. | Ubu und seine ehrgeizige Frau Ma Ubu schlagen unerbittlich zu, wenn sie auf Schwäche stoßen. Sie lassen sich leiten von Gier, Lust, Stolz und Zorn. Ihre emotionale Tiefgründigkeit reicht so weit wie einer flacher Bogen Papier und nicht umsonst segeln sie in einem zweidimensionalen Papierboot aus dieser Geschichte. Die Ubus dieser Welt regieren nicht endlos, aber andere Ubus werden ihm früher oder später folgen! | In seinem Solo spielt Neville Tranter die bizarre Geschichte vom Aufstieg und Fall des Tyrannen Ubu und sein ganzes Königreich. | In his solo, Neville Tranter plays the bizarre story of the rise and fall of King Ubu and his ambitious wife Ma Ubu. Two hands make an entire kingdom live.

Koproduktion mit der Biennale MARS à l’Ouest und dem Colombier-Magnanville.