Project Description

REGIE Hans-Jochen Menzel BÜHNE Linda Kowsky PUPPEN Mechtild Nienaber DRAMATURGIE Miriam Locker SPIEL Luisa Grüning, Freda Winter

PREMIERE 22.01.2022 Konrad ist ein Fuchs, dessen Magen laut knurrt. Konrad denkt an Entenessen und macht sich auf die Suche. Die Ente, die er findet, kann fliehen und lässt ein Ei zurück, aus dem alsbald ein kleiner Enterich schlüpft. „MuttiMutti“ quakt er Konrad an. Konrad bringt dem Kleinen bei, dass es „PapaPapa“ heißen sollte. Das ist der Beginn einer innigen Beziehung. Das Küken bekommt den Namen Lorenz und wird zum Adoptivsohn erklärt. Die Zeit vergeht, Lorenz wächst heran. Konrad lehrt ihm wichtige Dinge: Tauchen, Gründeln nach Seegras und den finsteren Blick gegen den Wels. Die beiden sind ein tolles Team, doch Konrads Hunger und die große Lust auf Entenessen bleiben. Immer.

Ein Theater für Kinder über das immer wieder aufgeschobene Projekt Entenessen, über Impulskontrolle und, last but not least, über die Liebe und andere Arten der Zuneigung.

ENDPROBEN-V.I.P.s – Wir suchen Ihre Klasse für einen TERMIN am 18.01., 19.01. oder 20.01.2022

KOSTPROBE – TERMIN 21.01.2022
Anmeldeformular
Anmeldung an: marlen.geisler@ptheater.magdeburg.de

F.B.I. – FORTBILDUNG MIT BEZUG ZUR INSZENIERUNG WORKSHOP ZUM THEMA »DIVERSITÄT –IRGENDWAS MIT MANN, ENTE & KATZE«
10,00 € pro Person
anerkannte Weiterbildung der LISA

Wann ist ein Mann ein Mann? Was unterscheidet eine Katze von einer Ente? Und wer sagt, dass ein Fuchs kein guter Entenpapa sein kann? Die Fortbildung macht Mut, es mit dem Besonders-Sein auf sich zu nehmen und gibt methodische Anregungen für die eigene Praxis.

TERMIN 07.12.2021, 17.00 bis 20.00 Uhr

Anmeldeformular
Anmeldung an: marlen.