Kommunale Ensemble-Puppentheater im Wandel

Ensemble Aufbruch (Jesko Döring)

„Wenn das Theater nicht seine eigene Struktur als Institut und als Produktionsweise befragt, dann wird es gar nichts infrage stellen.“ – Hans-Thieß Lehmann

Die Produktionsbedingungen der kommunalen Ensemble-Puppentheater unterlagen in den letzten Jahrzehnten enormen Veränderungen. Von den ehemals fast zwanzig zu DDR-Zeiten gegründeten Puppentheaterensembles sind nicht einmal mehr zehn aktiv. Wie können sie sich in einer Zeit immer rasanterer sozialer und kultureller Transformationen behaupten, einmischen, durchsetzen?

Wie können sie überleben? Wie bleiben sie für Nachwuchs attraktiv? Wie können sie ihre Produktionsbedingungen modernisieren? Wie können sie weiterhin Raum für künstlerische Innovationen bieten? Wie können sie sich zu lebendigen Kreativpools entwickeln?

AUFBRUCH wagt den Schulterschluss der neun verbliebenen Ensemble-Puppentheater: lädt ein zur Standortbestimmung, zu Visionen und Kooperationen.

Die Ensemble-Puppentheater