unser sandmännchen

UNSER SANDMÄNNCHEN
Eine Ausstellung der Sandmann Trickfilm GmbH Berlin mit Unterstützung von RBB und DRA

Der Übergang vom Tag zum Traum ist eine heikle Angelegenheit. Das weiß das Sandmännchen, das sich seit fast sechzig Jahren nicht einen Tag Urlaub gönnt, um Generationen von Kindern allabendlich ins Bett zu begleiten. Vor dem Schlafengehen nimmt es sie mit in aller Herren Länder: in den Orient, auf den Mond, ins Märchenland, ja bis nach Magdeburg. Weit über 70.000 mal ist es schon über den Bildschirm gewandert – zu Land, zu Wasser, in der Luft. Viele der über 400 Trickfiguren-Freunde und 240 Fortbewegungsmittel, die es dabei gesammelt hat, bringt es zur Winterzeit mit in die FigurenSpielSammlung Mitteldeutschland. Mit dabei sind eine riesige Mondrakete, viele Märchenfiguren, alte Lokomotiven und die Magdeburger Straßenbahn. Eine Weihnachtsausstellung zum Träumen – nicht nur nachts.

Öffnungszeiten:
mittwochs bis sonntags immer 11 bis 17 Uhr
Die Ausstellung läuft bis April 2017.

FIGURENSPIELSAMMLUNG MITTELDEUTSCHLAND
Am Puppentheater Magdeburg
Warschauer Str. 25
Tel: 0391 – 540 3310 | 20
www.figurenspielsammlung.de

Öffnungszeiten
mittwochs-sonntags
11:00 – 17:00 Uhr

Führungen
donnerstags und sonntags

Theaterkasse
0391 – 540 3310
0391 – 540 3320

dass der Ur-Sandmann 1842 von Hans-Christian Andersen erfunden wurde und „Ole Lukøje“ (deutsch: „Ole Augenschließer“) hieß?
… dass die Gestalt des Sandmanns in der westeuropäischen Mythologie weithin meist als Schreckensfigur bekannt war, welche die Kinder mit Gewalt in den Schlaf zwingt?
… daß die Schöpfer der DDR-Fernsehserie sich natürlich lieber auf Andersens Ole bezogen – weil dieser doch „wie niemand auf der ganzen Welt so viele Geschichten weiß“ und damit perfekt geeignet schien für die Rahmung der seit 1958 laufenden „Abendgrüße“.
Das ostdeutsche Sandmann-Titellied ist noch heute ein Ohrwurm aller Kinder. Den Text schrieb Walter Krumbach, die Musik komponierte (in nur einer Nacht) Wolfgang Richter. Für Trauerfälle wurde übrigens eine rein instrumentale Version aufgenommen.

Sandmann, lieber Sandmann, es ist noch nicht soweit!
Wir senden erst den Abendgruß,
eh‘ jedes Kind ins Bettchen muss,
du hast gewiss noch Zeit.

Sandmann, lieber Sandmann, hab nur nicht solche Eil‘!
Dem Abendgruß vom Fernsehfunk
lauscht jeden Abend alt und jung,
sei unser Gast derweil.

Kinder, liebe Kinder, es hat mir Spaß gemacht.
Nun schnell ins Bett und schlaft recht schön
dann darf auch ich zur Ruhe geh’n,
ich wünsch‘ euch gute Nacht.